Blüten
Blühendes Hessen Bild: KBV Waldeck

Biobetrieb Wickert

Mutterkuhstall von Dirk Wickert Bild: Familie Wickert

Wer lebt und arbeitet auf Eurem Hof?

Der Betrieb wird vom Betriebsleiter Dirk Wickert und seinen Eltern bewirtschaftet.

Wie lange bewirtschaftet Eure Familie schon den Hof? Wie habt ihr Euch entwickelt?

Der heutige Betrieb Wickert hat seinen Ursprung in den beiden kleinen Nebenerwerbslandwirtschaften der Großeltern des heutigen Betriebsleiters. Bis 1997 wurden 7 Milchkühe mit Nachzucht gehalten. Seit 1998 wird der Betrieb nach Bio-Richtlinien bewirtschaftet und wurde auf Muttertierhaltung umgestellt. Seit dem Jahr 2005 wird die Züchtung der Rasse Limousin verfolgt. Aufgrund der steigenden Nachfrage an genetisch hornlosen Limousintieren wird seit 2009 das Gen, das für die Hornlosigkeit der Tiere verantwortlich ist, in der Züchtung implementiert.

Was baut ihr auf Eurem Hof an und welche bzw. wie viele Tiere haltet ihr?

Auf den Ackerflächen wird Kleegras, Wintergerste, Winterroggen, Hafer und Sommergerste angebaut. Das Kleegras wird zum einen siliert und dient zur Fütterung der Limousinherde über die Wintermonate. Der zweite Nutzen des Kleegrases ist die Stickstoffanreicherung des Bodens und ist somit Dünger des folgenden Getreidebestands.
Die Tiere werden auf genetische Hornlosigkeit hin gezüchtet. Es gibt nur noch wenige Muttertiere auf dem Betrieb, die noch ein Horn weitervererben. Die Zuchtbullen werden nur noch mit genetischer Hornlosigkeit eingesetzt. Somit entfällt das Enthornen der Kälbchen.

Limousintiere auf dem Hof von Familie Wickert
Bild: Dirk Wickert

Wie läuft ein ganz normaler Tag auf Eurem Hof ab? Wann beginnt und endet Euer Arbeitstag?

Da der Betrieb im Nebenerwerb bewirtschaftet wird, gibt es keine festen Arbeitszeiten. Die Tiere werden täglich zweimal versorgt. Im Jahr 2012 wurde ein neuer Außenklima-Stall in der Feldgemarkung errichtet. Die Tiere können hier frei wählen, ob sie sich innerhalb der Stallung oder auf der angrenzenden Weide aufhalten möchten. Vom zeitigen Frühjahr bis späten Herbst sind die Tiere zusätzlich zum Grasen auf den Grünlandflächen des Betriebes.

Was macht ihr in Eurer Freizeit am liebsten?

In meiner Freizeit bin ich in verschiedenen Vereinen im Ort aktiv. Des Weiteren engagiere ich mich im Verein Mutterkuhhalter Waldeck-Frankenberg und der Interessengemeinschaft Limousin Hessen e.V..

 

Was können wir als Verbraucher tun, um unsere heimische Landwirtschaft zu stärken?

Die Verbraucher können die heimische Landwirtschaft unterstützen und wertschätzen, indem sie regionale Produkte kaufen.

Wo finden wir Euch und weitere Informationen über Euren Hof und Eure Arbeit?

Weitere Informationen zum Betrieb könnt ihr im persönlichen Gespräch erfahren oder unter

http://www.limousin-hessen.de/betriebe/waldeck-frankenberg/dirk-wickert

www.limousin-hessen.de     
Limousinzüchter und -halter Hessens
 

www.novaselek.com     
Zuchtberatung Rasse Limousin
 

www.m-wf.de                         
Mutterkuhhalter Waldeck- Frankenberg

Name des Betriebs:
Biobetrieb Wickert

Adresse:
35114 Löhlbach

Region:
Betrieb besteht seit:
1970

Produktionsausrichtung:
Bewirtschaftete Fläche:
28 ha

Anzahl Tiere:
40